Klimaschutzpolitik

Was bedeutet die Energiewende für Baden-Württemberg?

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mo, 01. Februar 2021 um 17:26 Uhr

Südwest

BZ-Plus Der Kampf gegen die Erderwärmung gilt als Jahrhundertaufgabe. Der CO2-Ausstoß muss bis 2030 um die Hälfte reduziert sein. Wo muss die nächste Landesregierung handeln?

Das alte Kernkraftwerk neben den Philippsburger Rheinauen in Nordbaden ist seit mehr als einem Jahr abgeschaltet; vergangenen Mai wurden die Kühltürme gesprengt. Auf ihrem Grundriss jedoch herrscht jede Menge Aktivität: Eine Fläche von 14 Fußballfeldern wurde vier Meter hoch aufgeschüttet. Tausende Tonnen Baustahl versanken in einem 40 000 Quadratmeter großen Fundament. Nun wächst eine 20 Meter hohe Fassade.
"Das ist ein sehr spannendes Projekt", sagt David Moser, Sprecher der Netzbetreibergesellschaft Transnet BW. "Da wird die Energiewende Realität." Gebaut wird hier ein 500 Millionen Euro teures Umspannwerk. Bis 2025 soll der Konverter Ökostrom aus norddeutschen Windparks an Baden-Württembergs Netz anbinden.
Baden-Württemberg kann Energiewende nicht ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung