Account/Login

Erklär’s mir

Was ist besonderes in Bethlehem passiert?

Annemarie Rösch
  • Mo, 24. Dezember 2018, 00:00 Uhr
    Erklär's mir

     

Was in Bethlehem vor mehr als 2000 Jahren passiert ist, wissen sicherlich die meisten Kinder: Dort wurde Jesus in einem Stall geboren. Viele wissen aber nicht, dass es noch heute diesen Ort gibt.

Der Innenraum der Geburtskirche in Bethlehem.  | Foto: dpa
Der Innenraum der Geburtskirche in Bethlehem. Foto: dpa
Dort, wo der Stall gestanden haben soll, steht heute eine Kirche. Sie heißt Geburtskirche. Ihr Eingang ist so niedrig, dass sich Erwachsene bücken müssen, um hineinzugelangen. Bethlehem liegt in einer Gegend, die man heute die palästinensischen Gebiete nennt.

In Bethlehem sind viele Bewohner Christen. Sie feiern an Weihnachten die Geburt Jesu also genau an dem Ort, wo er wahrscheinlich auch geboren wurde.

Das ist eigentlich eine schöne Sache. Es gibt nur ein großes Problem: In diesen palästinensischen Gebieten geht es manchmal nicht besonders friedlich zu. Die Menschen dort, die Palästinenser, streiten sich mit ihren Nachbarn, den Israelis, darum, wem das Land gehört. Bis heute gibt es keine Lösung. Deshalb ist Weihnachten in Bethlehem nicht immer ein fröhliches Fest.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Di, 22. Dezember 2009: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.