Essay

Was ist Wirklichkeit, und wenn ja, wie viele gibt es?

Klaus Leisinger

Von Klaus Leisinger

Mo, 02. Dezember 2019 um 14:00 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus Was wir wahrnehmen, hängt von vielen Faktoren ab – und ist immer subjektiv. Wer sich dessen bewusst ist, geht respektvoller mit anderen um. Das ist eine Voraussetzung für konstruktive Dialoge.

Das ist Ihnen sicher auch schon passiert: Menschen, mit denen Sie sich sonst bestens verstehen, denken, reden und handeln zu einem Ihnen wichtigen Sachverhalt völlig anders als Sie. Neue Technologien etwa: Sie selbst halten sie für absolut wichtig, manche Mitmenschen aber bekämpfen sie als problemverschärfendes Teufelszeug. Oder andere Menschen reden Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Kirche schlecht, in denen Sie charismatische Hoffnungsträger sehen – feiern jedoch Typen als Lichtgestalten, denen wiederum Sie zutiefst misstrauen. Liegt in solchen Situationen nicht der Schluss nahe, dass die Anderen verblödet, verrückt oder bösartig sind?

Nein, liegt er nicht: Die Tatsache, dass Menschen die Welt und ihre Geschehnisse unterschiedlich wahrnehmen und anders bewerten als Sie, ist etwas völlig Normales. Das fängt schon im Kleinen an: Wer SC Freiburg-Fan ist, wird ein schweres Foul eines "eigenen" Spielers, wenn nicht als "harmlos", so doch als entschuldbar, weil unvermeidlich bewerten. Der gleiche Regelverstoß eines gegnerischen Spielers wird jedoch als grobe Unsportlichkeit verurteilt. Wenn uns jemand sympathisch ist, haben wir eine höhere Toleranz gegenüber irritierenden Verhaltensweisen als bei Menschen, die man noch nie leiden konnte.

Gentests zum Beispiel – sind sie nun "gut" oder "böse"?
Mit unterschiedlicher Wahrnehmungen von Wirklichkeit beschäftigt sich eine Variante der modernen Erkenntnistheorie – der Konstruktivismus. In seiner radikalen Version bestreitet ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ