Fragen und Antworten

Was müssen Firmen und Angestellte angesichts der Coronakrise beachten?

Finn Mayer-Kuckuk

Von Finn Mayer-Kuckuk

Di, 03. März 2020 um 10:59 Uhr

Wirtschaft

Während erste Betriebe die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren bekommen, wächst die Unsicherheit unter den Arbeitnehmern. Ein Ratgeber mit Fragen und Antworten.

Ich habe Angst, mich am Arbeitsplatz oder auf dem Weg dahin anzustecken. Darf ich zu Hause bleiben und Homeoffice machen?
Es gibt kein grundsätzliches Recht auf Homeoffice. "Nur, wenn der Arbeitnehmer konkrete Symptome aufweist und diese vom Arzt bestätigt sind, dürfte er gegebenenfalls von zu Hause arbeiten", sagt Aziza Yakhloufi, Fachanwältin für Arbeitsrecht bei der Kanzlei Rödl & Partner. Solange das Unternehmen also von sich aus keine flächendeckende Anweisung gibt, zu Hause zu bleiben, müssen die Mitarbeiter in die Firma fahren. "Grundsätzlich besteht die Pflicht, wie immer seine Arbeitsleistung zu erbringen", so Yakhloufi. Anders sieht es aus, wenn der Betrieb diese Option von sich aus anbietet – oder sogar vorschreibt.

Welche Pflichten haben die Arbeitgeber?
Arbeitgeber haben eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Arbeitnehmern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ