Fragen und Antworten

Weihnachtsmarkt Freiburg 2023: Was Besucher wissen sollten

Lukas Müller

Von Lukas Müller

Do, 30. November 2023 um 14:14 Uhr

Freiburg

Wann hat der Weihnachtsmarkt geöffnet? Wie viel kostet Glühwein? Und welche Besonderheiten gibt es zu entdecken? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum 50. Freiburger Weihnachtsmarkt.

Wann hat der Weihnachtsmarkt geöffnet?

Der Weihnachtsmarkt Freiburg 2023 läuft einen Monat lang und endet einen Tag vor Heiligabend: vom 23. November bis einschließlich 23. Dezember. Geöffnet haben die Stände dabei jeweils montags bis samstags von 10 bis 20.30 Uhr und sonntags von 11.30 bis 19.30 Uhr.

Wo findet der Weihnachtsmarkt statt?

Die 134 Marktstände verteilen sich auf sieben Standorte in der Freiburger Innenstadt: Turmstraße, Rotteckring, Unterlinden, Kartoffelmarkt, Franziskanerstraße, Colombipark und Rathausplatz. Die meisten Marktstände stehen am Rathausplatz, in der Franziskanerstraße und am Kartoffelmarkt. Zusätzlich gibt es an den Adventssonntagen weitere 15 Stände auf der Kaiser-Joseph-Straße.

Welche Besonderheiten gibt es an den einzelnen Standorten?

Das Archäologische Museum im Colombischlössle ist während der Weihnachtsmarktzeit festlich beleuchtet und ein echter Hingucker. Deshalb wurde an dem Standort Colombipark ein Fotopoint eingerichtet, an dem das weihnachtliche Lichtermeer festgehalten werden kann.

Weihnachtlich geht es auch in der Kinderbackstube auf dem Kartoffelmarkt zu, wo sich Kinder unter Aufsicht im Plätzchenbacken ausprobieren können. Das Backen beginnt täglich ab 14 Uhr und kostet pro Person vier Euro – auch Erwachsene sind willkommen. Selbst Hand anlegen können Besucher auch in der Kerzenwerkstatt auf der Franziskanerstraße, wo unter professioneller Aufsicht die Kunst des Kerzenziehens erlernt werden kann.

Gleich zwei Besonderheiten gibt es rund um die St. Martin-Kirche am Rathausplatz: Vor der Kirche steht die Krippe und in der Kirche gibt es täglich um 17.30 Uhr eine Adventsmeditation. Die täglichen "Lichtworte" verbinden Musik, Worte und Stille.

Wann kommt der Nikolaus?

Wie sich das gehört, kommt der Nikolaus mit seinem Sack voller Geschenke am 6. Dezember. Dieses Jahr fällt der Tag auf einen Mittwoch. Der Nikolaus ist dann um 17 Uhr auf dem Rathausplatz zu finden, wo er Geschenke an Kinder verteilt.

Wie feiert der Weihnachtsmarkt sein Jubiläum?

1973 hat der Freiburger Weihnachtsmarkt seine Premiere gefeiert – anlässlich des 50. Geburtstags gibt es einige Besonderheiten. Mit historischen Bildern ist im Jubiläums-Sonderheft auf rund 40 Seiten die Entwicklung des Weihnachtsmarkts festgehalten. Zudem gibt es eine Silbermünze mit Sonderprägung und ein spezielles Glühweinglas anlässlich des runden Geburtstags.
50 Jahre Freiburger Weihnachtsmarkt: Mit nur 20 Ständen fing alles an

Wie viel kostet ein Glühwein?

Wie bereits im Vorjahr liegt der Preis für Glühwein auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt bei etwa vier Euro. Manche kosten etwas weniger, mehr kostet aber keiner: Auch aufgrund der enormen Preisanstiege gibt es in Freiburg eine Preisbremse bei vier Euro.

Welche Optionen gibt es für die Anreise?

Neben der Anreise per Bahn – die ersten Marktstände sind fußläufig vom Freiburger Hauptbahnhof zu erreichen – besteht auch die Option, mit dem Auto anzureisen. In diesem Fall wird empfohlen, sich vorab zu informieren, welche Parkplätze sich anbieten. Neben den Park-and-Ride-Parkplätzen besteht auch die Option, auf freien Parkplätzen oder in einem der Parkhäuser zu parken.

Welche weitere Weihnachtsmärkte gibt es in Freiburg?

Neben dem großen, vier Wochen andauernden Weihnachtsmarkt in der Innenstadt gibt es auch zahlreiche kleine, aber feine Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen, beispielsweise am 2.12. in Landwasser, Herdern und Zähringen, am 3.12. in Ebnet oder am Wochenende des 16./17.12. in Kappel. Der Meihnachtswarkt beim Café Pow im Grünhof findet bis zum 22.12. jeden Abend von Montag bis Samstag statt. Alle Öffnungszeiten, weitere Termine und eine Übersicht zu den Angeboten finden Sie in unser Weihnachtsmarkt-Übersicht: