Artenvielfalt

Weil am Rhein bekämpft den Wildwuchs am Tüllinger

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Fr, 21. Februar 2020 um 19:01 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus In Abstimmung mit dem Truz werden mit Brombeeren überwachsene Flächen aufgewertet. Dafür braucht es konsequente Pflege. Nach und nach sollen weitere Flächen folgen.

Was tun mit einer über die Jahre zugewachsenen Wiese am Tüllinger? Diese Frage stellen sich nicht nur viele Grundstücksbesitzer, sondern auch die Stadt Weil am Rhein, der am Tüllinger rund 70 Flächen gehören. Mit einer modellhaften Aktion wird jetzt versucht, dem Wildwuchs zu begegnen, Brombeeren, die sogar hochstämmige Bäume überwuchert haben, zu bekämpfen und die Flächen dauerhaft aufzuwerten.

Gespannt, was wachsen wird
"Dafür baucht es einen langen Atem", weiß Erster Bürgermeister Christoph Huber aus eigener Erfahrung. Nur mit einer konsequenten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ