Weil am Rhein

Droht Weil ein Ärztenotstand?

Jochen Fillisch

Von Jochen Fillisch

Sa, 25. April 2015 um 15:00 Uhr

Weil am Rhein

Viele Ärzte finden keine Nachfolger für ihre Praxen. Zwei Mediziner aus Weil am Rhein haben die Erfahrung gemacht, wie schwierig die Suche ist. Ist das der Beginn eines Ärztenotstandes?

Jeder kennt das Problem: Volle Wartezimmer beim Hausarzt und lange Wartezeiten auf einen Termin beim Spezialisten machen die Krankheit noch unerträglicher. Besserung oder gar Heilung ist nicht in Sicht, im Gegenteil: Es zeichnet sich ab, dass die ärztliche Versorgung in der Stadt sich in den kommenden Jahren verschlechtern wird, denn immer häufiger finden Ärzte keinen Nachfolger, wenn sie in Ruhestand gehen.

Zuletzt machten zwei alteingesessene Weiler Ärzte diese Erfahrung. Zum Ende des ersten Quartals hörte der Allgemeinmediziner Dr. Reinhard Hagist nach 34-jähriger Praxistätigkeit auf, zum selben Zeitpunkt und nach ebenso langer Zeit beendete Frauenarzt Dr. Heinz von der Brelie seine Tätigkeit als Kassenarzt. Beiden gelang es nicht, junge ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ