Platz für Co-Working-Büros

Wie die Brache an der Güterstraße in Grenzach-Wyhlen bebaut werden soll

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Di, 13. Juli 2021 um 20:58 Uhr

Grenzach-Wyhlen

BZ-Plus Die Brachfläche an der Güterstraße in Grenzach-Wyhlen soll bebaut werden, drei Gebäude sind vorgesehen. Die Pläne sehen unter anderem ein Domizil für die Sozialstation vor

Die derzeitige Brachfläche an der Güterstraße in Grenzach-Wyhlen soll bebaut werden. Bürgermeister Tobias Benz und Thomas Asal von Energiedienst stellten das Konzept vor. Auf dem gut 200 Meter langen und 18 Meter breiten einstigen Güterbahnhofsgelände werden drei neue Gebäude entstehen. "Das Areal soll gleichermaßen zweckmäßig wie auch attraktiv als Zentrumsfläche belebt werden," erklärte Asal, der den neu geschaffenen Bereich "Bauland- und Quartiersentwicklung" bei Energiedienst leitet.
Das größte Gebäude soll ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung