Buch "Zeitenwende"

Wie die Stadt Lahr eine kulturelle Lücke füllt

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

So, 05. Januar 2020 um 08:30 Uhr

Lahr

BZ-Plus Lahr hat kulturell viel zu bieten und nimmt zwischen den kulturellen Oberzentren Freiburg, Offenburg und Straßburg eine besondere Rolle ein. Ziel der Stadt ist es, Kultur im Kleinen zu machen – aber eben mit Anspruch.

Im Oktober 2019 hat die Stadt Lahr das Buch "Zeitenwende" herausgebracht, in dem die Entwicklung der Stadt über das vergangene Vierteljahrhundert beschrieben wird. Mehrere Redakteure und Mitarbeiter der Badischen Zeitung Lahr haben Beiträge für das Buch geschrieben, die in gekürzter Form an dieser Stelle veröffentlicht werden. Der heutige Beitrag widmet sich dem Thema Kultur. Er wird in der Originalfassung des Autors und nicht in der von der Zeitenwende-Redaktion veränderten Fassung abgedruckt.
Als der kürzlich verstorbene Bernhard Maier am 31. Dezember 1996 offiziell aus dem Rathaus ausgeschieden ist, da ging eine kulturelle Ära in Lahr zu Ende. Mehr als 27 Jahre lang hatte Maier das städtische Kulturprogramm in Lahr verantwortet. Er hatte es aufgebaut und gestaltet, er hatte es geprägt und seinem Nachfolger so etwas wie eine kulturelle Identität für Lahr mit auf den Weg gegeben. Zu seinem Abschied hat er in einem großen Interview in der Badischen Zeitung gesagt: "Ich bilde mir ein, dass wir nie ein belangloses, uninteressantes oder ein brav auf Nummer sicher ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung