Geschichte

Wie ein Stück der früheren Breisacher Bahnbrücke recycelt wurde

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Do, 11. Oktober 2018 um 12:27 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Ein Stück der früheren Breisacher Bahnbrücke wird noch heute befahren – als Teil der Brücke bei Neuenburg. Diese war 1945 zerstört worden und sollte möglichst schnell wieder aufgebaut werden.

Die Recherche in den Unterlagen des Stadtarchivs Breisach belegt, dass ein Stück der früheren Breisacher Bahnbrücke noch heute befahren wird. Und zwar als Teil der Brücke bei Neuenburg. Im Jahre 1945 beschloss die damalige französische Regierung, dass die 1939 von französischen Einheiten gesprengte Eisenbahnbrücke über den Rhein bei Breisach nicht wieder aufgebaut werden würde.

Die Nachschubachse Mülhausen-Müllheim sollte hingegen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ