Account/Login

Naturschutz

Wie kann es gelingen, Weidewirtschaft und Wolf zu vereinbaren?

  • Do, 21. April 2022, 15:57 Uhr
    Münstertal

BZ-Plus Eine Podiumsdiskussion in Münstertal lässt erahnen, dass das Thema Wolf weiter emotional und zwiespältig bleiben wird. Experten rechnen mit weiteren Tieren. Abschüsse seien jedoch kontraproduktiv.

In Münstertal haben Landwirte diskutiert, wie sie mit dem Wolf umgehen sollen.  | Foto: Lino Mirgeler (dpa)
In Münstertal haben Landwirte diskutiert, wie sie mit dem Wolf umgehen sollen. Foto: Lino Mirgeler (dpa)
"Ein Wolf reißt zwei Ziegen in ihrem Gehege." Diese Meldung vor zwei Jahren zerstörte nicht nur das Idyll von niedlichen, ungestört weidenden Tieren. Die latente Bedrohung durch den Wolf führte in Münstertal zu manch haltlosen und unsachlichen Debatten: Menschen seien in Gefahr, vom Wolf angefallen zu werden, und die Viehzucht von Hobby- und Profi-Landwirten stehe angeblich kurz vor dem Aus. Die Debatte hat sich seither dank ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar