Auslese von Erbgut

Wie Künstliche Intelligenz die Genomforschung nach vorne katapultiert

Juliette Irmer

Von Juliette Irmer

Fr, 16. August 2019 um 21:44 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus Gene entschlüsseln – was früher Jahre dauerte und heute Tage, wird mit KI nur noch Minuten brauchen. Die Forschung ist für Gesetze und Krankenkassen aber mittlerweile zu schnell.

Nicht vorstellbar. So beschreiben Wissenschaftler die Fortschritte der Genomforschung in der vergangenen Dekade. Vor allem das Next-Generation-Sequencing, ein Hochdurchsatzverfahren zur Entschlüsselung der DNA, hat das Feld vorwärts katapultiert. Vor nicht einmal 20 Jahren verschlang die vollständige Sequenzierung des ersten menschlichen Genoms drei Milliarden Euro und dauerte 13 Jahre. Heute entschlüsselt man Genome in Tagen statt in Jahren und das zu einem Bruchteil der Kosten.

Forscher um Stephen Kingsmore vom Rady Children’s Institute for Genomic Medicine in San Diego haben im Frühjahr dieses Jahres nachgelegt. Indem sie Next-Generation-Sequencing mit künstlicher Intelligenz kombiniert haben, entschlüsselten sie das vollständige Erbgut ihrer jungen, schwerkranken Patienten innerhalb von 24 Stunden und lieferten die Diagnose gleich mit. Zum Vergleich: In Deutschland dauert es bis zur Diagnosestellung rund zehn Tage – wenn es schnell gehen muss.

"Wir finden häufig genetische Varianten, die noch nie in der wissenschaftlichen Literatur beschrieben wurden." Olaf Rieß "Das ist ein riesiger Meilenstein", ordnet Olaf Rieß, Vizepräsident der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ