Buchbranche

Wie sich die Insolvenz des Großhändlers auf die Buchläden auswirkt

Joachim Schneider, Daniel Gramespacher, Ralf Burgmaier

Von Joachim Schneider, Daniel Gramespacher & Ralf Burgmaier

Mi, 20. Februar 2019 um 20:12 Uhr

Literatur & Vorträge

Nun hoffen alle auf einen Investor: Buchhändler in der Region reagieren unterschiedlich auf die Pleite des Stuttgarter Großhändlers Koch, Neff und Volckmar.

Der Aufschrei in der Branche ist groß, doch für den Kunden ist es bisher kaum zu spüren, dass Deutschlands größter Vertrieb für Bücher in die Insolvenz gegangen ist. "Wir sind aktuell nicht betroffen", sagt Gerhard Frey von der Jos-Fritz-Buchhandlung in Freiburg, "der Konkursverwalter hat gleich das Okay gegeben, das Barsortiment läuft weiter – wie vor der Insolvenzsituation." Christa Peiseler, Inhaberin der Buchhandlung Akzente in Offenburg hat den ersten Schock ebenfalls verdaut: "Ich werde ausschließlich von KNV bedient, entsprechend war ich geschockt. Zwar läuft das Geschäft aktuell zu 90 Prozent normal, aber es gibt Verlage, die nicht mehr an KNV liefern, weil sie ihr Geld für Dezember nicht bekommen haben."

Betroffen sind offenbar vor allem Verlage, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ