Chirurgische Instrumente

Wie Tuttlingen zum Weltzentrum der Medizintechnik wurde

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

So, 11. November 2018 um 16:31 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Im kleinen Tuttlingen wird Medizintechnik für die ganze Welt produziert: von Großkonzernen und Ein-Mann-Betrieben im Keller

Die Bahnhofstraße in Tuttlingen, Szenen wie aus einer ganz normalen schwäbischen Kleinstadt. Zwei Rentnerpaare spielen Boule im Stadtpark, die Schule gegenüber ist aus, die Jungs rempeln sich an, die Mädchen schnattern und schauen auf ihr Smartphone. Auch die Geschäfte sind gewöhnlich: Mode und Billigmode, Shisha-Bars, Nagelstudios, Bäckereien, Reisebüros, Sportwetten. Doch da ist auch ein etwas in die Jahre gekommenes, unscheinbares Messingschild an einer Backsteinwand: "Baier Endoskopie und Medizintechnik GmbH" steht da. Eine Straßenecke weiter ist in einem Altbau die Firma Karl Bollmann Ärztetaschen, sie wirbt mit "handwerklicher Tradition seit mehr als 120 Jahren". Und weiter unten am Marktplatz eine Skulptur: ein lebensgroßer Instrumentenmacher, der prüfend eine kleine Zange in die Höhe hält.

Wir sind mitten im selbst ernannten Weltzentrum der Medizintechnik. Knapp 400 Firmen aus dieser Branche sind in der und um die 36000-Einwohner-Stadt beheimatet. Es sind viele kleine Firmen, manche haben nicht einmal eine Homepage. Ein Drittel davon hat nur einen bis neun Mitarbeiter, mehr als die Hälfte haben 10 bis 49. Zudem sind da die größeren Mittelständler und nicht zuletzt die großen Konzerne. Diese Verteilung geht aus einem Branchenreport der Clusterinitiative Medical Mountains hervor, deren Gesellschafter unter anderem die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, die Landesinnung für Chirurgiemechanik und der Landkreis Tuttlingen sind. Es wird also noch viel von Hand gemacht an der Drehbank im Keller. Noch.

"Wir gehen davon aus, dass in zwei Jahren weniger Unternehmen im Markt sein werden. Wie drastisch sich die Verordnung auswirkt, wissen wir allerdings noch nicht" Meinrad Kempf, Medical Mountains Die Branche steht ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ