Europa

Brüssel sagt dem Plastikmüll den Kampf an

Daniela Weingärtner und dpa

Von Daniela Weingärtner & dpa

Di, 05. November 2013

Wirtschaft

Plastik ist praktisch – und gefährlich. Was den Alltag leichter macht, schadet der Umwelt sogar weit draußen auf den Ozeanen. Die Bürger sollen deshalb viel weniger leichte Einkaufstüten nutzen, fordert die EU-Kommission.

BRÜSSEL.

Der Afrikanermarkt ist einer der buntesten in Brüssel. Jeden Sonntag breiten dort Gemüsehändler aus Nordafrika neben italienischen Spezialitätenständen und holländischen Blumenhändlern ihre Waren aus. Die Verkäufer kommen aus aller Herren Länder und sprechen ein vielfältiges Sprachengemisch. Gemeinsam ist ihnen allen der großzügige Umgang mit kleinen, weißen, hauchdünnen Plastiktüten. Bündelweise hängen sie an den Ständen, und der Käufer ist aufgefordert, seine Auswahl an Früchten selbst zu treffen. Nach dem Bezahlen werden all die kleinen Tüten in eine größere gestopft, und man wandert schwer beladen mit Köstlichkeiten und viel Müll nach Hause, wo die Tüten mangels anderer Verwendungsmöglichkeiten im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ