Merkel will mehr investieren

dpa

Von dpa

Sa, 13. Mai 2017

Wirtschaft

Berlin plant, wirtschaftspolitisch eng mit Paris zusammenzuarbeiten / Deutsche Ökonomie wächst.

BERLIN/FREIBURG (dpa/bür). Kanzlerin Angela Merkel will mit höheren Investitionen des Staates auf Forderungen des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron eingehen. Der Freiburger Wirtschaftsweise Lars Feld hält Mehrausgaben angesichts des kräftigen Wirtschaftswachstums für unnötig.

Trotz der robusten Konjunktur hat Kanzlerin Merkel mit Blick auf Forderungen des gewählten französischen Präsidenten Macron gesagt: "Wir können gerne über gemeinsame Investitionsprogramme nachdenken, weil Deutschland im digitalen Bereich auch Nachholbedarf hat." Auch über weitere Maßnahmen zur Stärkung der Eurozone wolle sie mit sich reden lassen. "Ich denke schon seit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ