Account/Login

Brände in Lahr

Sind Windräder anfällig für Unfälle – und dadurch gefährlich für Menschen?

Bastian Bernhardt
  • Mi, 06. März 2019, 16:51 Uhr
    Wirtschaft

     

BZ-Plus In Lahr sind innerhalb von fünfeinhalb Jahren zwei Anlagen abgebrannt. Experten sehen jedoch ein geringes Risiko für Menschen: Der Tod durch Blitzschlag sei viel wahrscheinlicher. Der TÜV bewertet das anders.

Der Brand eines Windrads auf dem Lahrer Langenhard 2013, von Sulz aus gesehen.  | Foto: Klaus Fischer
Der Brand eines Windrads auf dem Lahrer Langenhard 2013, von Sulz aus gesehen. Foto: Klaus Fischer
1/4
Anfang Februar ist in Lahr zum zweiten Mal binnen fünfeinhalb Jahren ein Windrad abgebrannt. Sind Windenergieanlagen anfällig für Brände? Wie viele Windrad-Havarien es wirklich gibt, darüber wird gestritten. Dabei wären Brände vermeidbar. Der TÜV-Verband hat eine Debatte um unabhängige Prüfungen von Windrädern angestoßen – stieß damit aber bis zuletzt in der Politik Ablehnung.
Kilometerweit war im Herbst 2013 die Rauchsäule des brennenden Windrads auf dem Lahrer Langenhard zu sehen. Es heißt, sogar in Freiburg habe man die schwarze Rauchfahne gesehen. Die Anlage brannte aus, Trümmer des ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar