Chancengleichheit

Wirtschaftsforscher: "Deutschland ist eines der ungleichsten Länder"

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Di, 15. März 2016 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

"Deutschland ist heute eines der ungleichsten Länder in der industrialisierten Welt", sagte Marcel Fratzscher. Der Wirtschaftsforscher Marcel Fratscher fordert eine "smarte Umverteilung".

Große soziale Ungleichheit schädigt die Gesellschaft. Sie löst individuelle Ängste aus, hindert Millionen Menschen daran, ihre Talente zu entfalten und kostet Wirtschaftswachstum. "Deutschland ist heute eines der ungleichsten Länder in der industrialisierten Welt", sagte Marcel Fratzscher am Montag.

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) stellte sein Buch "Verteilungskampf" vor. Die Veröffentlichung passt zu den Ergebnissen der drei Landtagswahlen vom Wochenende, bei denen die fremdenfeindliche AfD Erfolge verbuchte. Laut einer Umfrage des Instituts Infratest Dimap für die ARD gaben die Wähler der Rechtspartei als zweitwichtigstes Thema die soziale Ungerechtigkeit an. Auf Platz eins stand die Ablehnung von Einwanderung.

Die jahrzehntelange ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ