Ordnungsamt Freiburg

Zwischenfazit von Kontrollaktion: Verstöße in 24 Gaststätten

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Sa, 23. Oktober 2021 um 08:00 Uhr

Freiburg

Das Amt für Öffentliche Ordnung hat am Donnerstag und Freitag in Freiburg Gaststätten und Cafés kontrolliert. Bei Kontrollen in 64 Betrieben wurden in 24 von ihnen Corona-Verstöße festgestellt.

Das städtische Amt für Öffentliche Ordnung (AfÖ) hat am Donnerstag und Freitag wie angekündigt im Rahmen einer landesweiten Aktion Gaststätten und Cafés in Freiburg kontrolliert. Die Kontrollen sollen auch für die Einhaltung der immer noch geltenden Corona-Regeln sensibilisieren.

Am Freitagnachmittag konnte das AfÖ bereits eine Zwischenbilanz ziehen. Bis zum späten Nachmittag wurden 64 Gaststätten kontrolliert. In 24 Betrieben wurden dabei Verstöße festgestellt. Bei dem Großteil der Verstöße ging es um fehlende oder fehlerhafte Kontaktnachverfolgung. Das war bei 18 Betrieben der Fall. In sechs Fällen wurde gegen die 3G-Regeln verstoßen – denn noch immer müssen Gäste in Innenräumen nachweislich entweder geimpft, genesen oder getestet sein. In weiteren fünf Gaststätten wurden Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung festgestellt. Eine umfassende Bilanz verspricht die Stadtverwaltung dann nach Abschluss der Kontrollen zu liefern, die am Freitagabend noch weiterliefen.
Einen Überblick

über aktuell geltende Regeln gibt es hier.

Auch die Freiburger Polizei hat weiterhin mit Corona zu tun. So ermittelt das Polizeipräsidium Freiburg an insgesamt sechs Standorten wegen gefälschter Impfausweise. Während der Großteil der Fälle (insgesamt 29) aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut-Tiengen kommt, wurde in Freiburg bislang nur ein einziger Fall eines mutmaßlich gefälschten Impfausweis angezeigt, im Landkreis Emmendingen gab es auch einen Fall. Wenn man einen gefälschten Impfausweis auch aktiv nutzt, so begehe man eine Straftat nach dem Infektionsschutzgesetz, heißt es bei der Polizei. Das könne mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden.