Waldkirch

287 Impfungen am ersten Tag im Kreisimpfstützpunkt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 28. November 2021 um 14:35 Uhr

Waldkirch

Der Start im Impfstützpunkt Waldkirch am Samstag ist nach Auffassung des Landratsamts Emmendingen gelungen. Tags zuvor wurden beim Probelauf Mitarbeiter von Hilfsorganisationen geimpft.

287 Personen wurden am Samstag am ersten Öffnungstag des neuen Kreisimpfstützpunkts in der Stadthalle Waldkirch geimpft. Dabei handelte es sich laut Mitteilung des Landratsamts Emmendingen um 107 Erstimpfungen, 13 Zweitimpfungen und 167 Drittimpfungen. 88 Personen erhielten dabei den Impfstoff von Biontech-Pfizer, 199 Mal wurde der Impfstoff von Moderna eingesetzt. "Der Einlass für die Impfungen wurde gegen 14 Uhr beendet, gegen 14.45 Uhr konnte der erste Tag erfolgreich abgeschlossen werden", teilt die Kreisbehörde mit.

Am Freitag hatte es in der Stadthalle einen Probelauf gegeben, um die Abläufe zu testen. Dabei erhielten 202 Personen eine Impfung, fast ausschließlich Auffrischimpfungen, die an Angehörige aus Hilfsorganisationen aus dem Landkreis, zum Beispiel Feuerwehren, verabreicht wurden. Verimpft wurden 46 mal Biontech und 156 Impfungen mit Moderna.