Affen, Uhus und Sir Henry

Greta Bergenthum, Klasse 4b, Grundschule Denzlingen

Von Greta Bergenthum, Klasse 4b, Grundschule Denzlingen (Denzlingen)

Fr, 27. November 2020

Zisch-Texte

Ein Besuch im Mundenhof.

Liebe Leserinnen und Leser,
vor einiger Zeit waren Herbstferien. Leider konnten wir nicht wegfahren. Daher machten wir nur kleinere Ausflüge. Besonders schön fand ich es im Mundenhof.

Als Erstes kaufte meine Mama mir und meinen Brüdern Henri und Kalle Brezeln. Dann gingen wir los. Wir kamen an Kamelen vorbei. Anschließend rannten wir durch den schönen Bambuswald. Als Nächstes schauten wir uns die Mangalitza-Schweine genauer an. Die Ferkel waren seit unserem letzten Besuch ordentlich gewachsen. Dann ging es zu den kleinen Affen und dann um die Ecke zu den Straußen. Der größte Strauß aus der Familie heißt "Sir Henry", das finden wir jedes Mal zum Lachen. Der Uhu hatte sich so gut versteckt, dass wir ihn nicht sehen konnten. Die großen Affen konnten wir zuerst nicht entdecken. Die saßen versteckt auf der Spitze eines Baumes und teilten eine Packung Kräuterquark. Die Packung fiel ihnen herunter, ein Affe kletterte flink vom Baum und holte sie wieder hoch. Spannend war auch, dass die Affen ganz friedlich geteilt haben. Kaum waren wir weiter gegangen, fingen sie an, komische Töne zu machen. Das hörte sich interessant an. Wir hörten ihnen noch etwas zu. Dann gingen wir zum Auto. Viele Grüße, Ihre