Bellen und beißen

Aggressive Hunde werden in Weil am Rhein zum Problem

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Fr, 07. Dezember 2018 um 08:00 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Das Weiler Tierheim muss immer mehr Hunde mit auffälligem Verhalten aufnehmen. 80 Prozent der Hunde gelten als gestört. Schuld sind Besitzer, die falsch mit den Tieren umgehen.

Sie bellen, schnappen und zerren an der Leine – Hunde, die sich nicht benehmen, hat jeder Spaziergänger oder Radfahrer schon erlebt. Verhaltensweisen wie diese können, wenn sie wiederholt auftreten, auf eine ernstzunehmende Verhaltensstörung hinweisen. Schuld daran sind in fast allen Fällen die Besitzer, die nicht wissen, wie sie richtig mit ihrem Tier umgehen. Und das scheint immer häufiger der Fall zu sein.

Helga Fischer und Leonie Moser vom Tierschutzverein Weil am Rhein sind sich einig: "Die Zahl der verhaltensauffälligen Hunde hat in den vergangenen Jahren eindeutig zugenommen." Über die Gründe können sie nur spekulieren.

Weniger Menschen wissen, wie man mit Hunden umgeht
Fischer, die neben ihrer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ