Newsblog Teil 10

Alles wichtige zum Coronavirus im Kreis Lörrach – 1. bis 30. September

hirt, gtr

Von Jonas Hirt & Kathrin Ganter

Do, 08. Oktober 2020 um 11:23 Uhr

Kreis Lörrach

Wie entwickeln sich die Zahlen, welche Veranstaltungen fallen aus? Seit 11. März begleiten wir die Entwicklungen zum Coronavirus im Landkreis Lörrach und im Dreiland in einem Newsblog. Das ist der zehnte Teil.

Mittwoch, 30. September, 16.48 Uhr: Das Lörracher Landratsamt meldet vier weitere Corona-Fälle. Die Gesamtzahl steigt auf 899. Fünf Menschen wurden genesen aus der Quarantäne entlassen, insgesamt nun 797. Damit liegen im Landkreis aktuell 39 aktive Corona-Fälle mit bestätigter Infektion vor. Weiterhin befinden sich mehr als 300 Menschen in Quarantäne. Weiterhin werden vier Patienten mit Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt, die jedoch nicht beatmet werden müssen. Die Anzahl der Todesfälle hat sich nicht verändert, sie bleibt bei insgesamt 63. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt bei 15,3. Weitere 24 negative Tests wurden dem Gesundheitsamt heute übermittelt, damit steigt die Zahl der negativen Befunde insgesamt auf 17.692.
Mittwoch, 30. September, 15.53 Uhr: Der Kanton Baselland registriert zwei weitere Corona-Fälle. Die Gesamtzahl liegt bei 1180. Davon gelten 30 Fälle als aktiv. 426 Menschen befinden sich in Quarantäne.
Mittwoch, 30. September, 11.01 Uhr: Der Kanton Basel-Stadt meldet fünf neue Corona-Fälle. Die Gesamtzahl steigt auf 1317. Davon gelten 32 Fälle als aktiv. 442 Menschen befinden sich in Quarantäne.
Mittwoch, 30. September, 09.27 Uhr: Das Infektionsgeschehen ändert sich: Gesundheitsämter in Südbaden können zwar noch alle Infektionsketten nachverfolgen, arbeiten aber am Anschlag, das gilt auch für das Gesundheitsamt in Lörrach. Das Personal soll aufgestockt werden.
Dienstag, 29. September, 17.08 Uhr: Im Kanton Basel-Landschaft gibt es einen neuen Corona-Fall, somit sind dort insgesamt 1178 positive Testergebnisse erfasst. 1113 Menschen gelten als geheilt, 28 Fälle sind derzeit aktiv. Im Baselbiet befindet sich derzeit kein Covid-19-Patient im Krankenhaus.
Dienstag, 29. September, 16.25 Uhr: Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Landkreis Lörrach steigt laut dem Landratsamt auf 895. Das sind zwei Fälle mehr als am Montag. Davon gelten 40 Fälle als aktiv. Vier Menschen konnten gesund aus der Quarantäne entlassen werden, insgesamt gelten 792 als genesen. Im Krankenhaus werden nach wie vor vier Covid-19-Patienten behandelt. Keiner von ihnen muss beatmetet werden. Auch die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 63. Dem Gesundheitsamt wurden am Dienstag weitere 23 negative Abstrichergebnisse gemeldet, insgesamt sind es 17.668. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt bei 16,2. Damit liegt der Landkreis Lörrach über dem Landesdurchschnitt von 13,8. Das Landratsamt weist zudem auf einen Rechenfehler hin. Am Montag war von insgesamt 892 Infektionen die Rede. Die korrekte Zahl wäre 893 gewesen.
Dienstag, 29. September, 15.31 Uhr: Das Coronavirus kehrt im Kreis Lörrach in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen zurück. Die Kontaktverfolgung wird schwieriger. Die Verantwortlichen appellieren an die Bevölkerung.
Dienstag, 29. September, 12.01 Uhr: Der Kanton Basel-Stadt meldet einen neuen Corona-Fall, insgesamt liegen 1312 nachgewiesene Infektionen vor. Davon gelten 30 Fälle als aktiv. Insgesamt befinden sich 457 Menschen in Quarantäne. In Basler Krankenhäuser werden drei Covid-19-Patienten behandelt, kein Patient liegt auf der Intensivstation.
Interview: Corona-Impfstoff-Entwicklung in Tübingen – "Ein Wettlauf gegen die Zeit"
Dienstag, 29. September, 09.50 Uhr: Immer mehr Menschen stecken sich mit dem Coronavirus an. Die Bundesregierung möchte diesem Trend mit neuen Schritten begegnen, welche eng an die regionalen Infektionszahlen gekoppelt sein dürften.
Montag, 28. September, 17.59 Uhr: Erstmals gibt es im Lörracher Krankenhaus Corona-Infektionen außerhalb des Isolationsbereichs. Tests bei den Mitarbeitern sind aber negativ. Das Besuchsverbot für eine Station konnte am Montag wieder aufgehoben werden.
Weitere Informationen: Klinikum bestätigt zwei Corona-Fälle am Lörracher Kreiskrankenhaus
Montag, 28. September, 17.12 Uhr: Eine neue Corona-Infektion meldet das Lörracher Landratsamt am Montag. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle im Kreis steigt auf 892. Neun weitere infizierte Personen wurden genesen aus der Quarantäne entlassen, insgesamt sind es nun 788 Menschen. Damit liegen 42 aktive Corona-Fälle mit bestätigter Infektion vor. Mehr als 300 Menschen befinden sich laut Landratsamt in häuslicher Isolation. Vier Patienten mit Covid-19-Erkrankung werden im Krankenhaus behandelt, die jedoch nicht beatmet werden müssen. Die Anzahl der Todesfälle bleibt bei 63. Die 7-Tage-Inzidenz, liegt bei 17. Insgesamt liegen 17.645 negative Testergebnisse vor.
Montag, 28. September, 15.16 Uhr: Eine Mitarbeiterin des Weiler Pflegeheims hat sich im Urlaub mit dem Coronavirus infiziert. Zwölf Bewohner befinden sich nun in Quarantäne und dürfen nicht besucht werden.
Montag, 28. September, 14.33 Uhr: Im Kanton Baselland liegen 1177 bestätigte Corona-Infektionen vor. Das sind zwei mehr als am Sonntag. 30 Fälle gelten als aktiv. Die Zahl der Todesfälle liegt seit dem 19. September bei 37. Insgesamt befinden sich 432 Menschen in Quarantäne.
Montag, 28. September, 13.18 Uhr: Zwei weitere Corona-Fälle meldet der Kanton Basel-Stadt am Montag. Die Gesamtzahl liegt bei 1311. Davon gelten 30 Fälle als aktiv. 408 Menschen befinden sich in Quarantäne.
Montag, 28. September, 12.02 Uhr: Drei Bewohner und vier Mitarbeiter des Pflegeheims Rheingarten sind positiv auf das Corona getestet worden. BZ-Informationen zufolge ist einer der Bewohner an den Folgen der Erkrankung gestorben.
Sonntag, 27. September, 17.26 Uhr: Am Sonntag meldet das Landratsamt zwei weitere Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen liegt damit bei 892. Hiervon gelten 50 Fälle als aktiv. Die Zahl der Todesfälle hat sich nicht geändert (63).
Sonntag, 27. September, 13.41 Uhr: Im Kanton Basel-Stadt steigt die Zahl der nachweislich Corona-Infizierten auf 1309 (+4). 29 Fälle gelten als aktiv. Insgesamt befinden sich 384 Menschen in Quarantäne.
Samstag, 26. September, 18.13 Uhr: Der Kreis Lörrach meldet am Samstag 9 weitere Corona-Fälle. Die Gesamtzahl steigt auf 890. Davon gelten 48 Fälle als aktiv.
Samstag, 26. September, 11.50 Uhr: Der Kanton Basel-Stadt meldet drei weitere Corona-Fälle. Insgesamt gibt es 1305 bestätigte Infektionen. 29 Fälle gelten als aktiv. 380 Menschen befinden sich in Quarantäne.
Freitag, 25. September, 17.05 Uhr: Erstmals seit Mai ist eine Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung aus dem Kreis Lörrach gestorben. Es handelt sich um eine über siebzigjährige Person. Es ist der 63. Todesfall im Landkreis. Dem Gesundheitsamt wurden am Freitag neun positive Befunde gemeldet. Sieben Fälle sind in einem Pflegeheim im Landkreis aufgetreten. Das Gesundheitsamt steht mit dem betroffenen Heim in Kontakt. Bei den verbleibenden Fällen handelt es sich um eine Person, die sich außerhalb des Landkreises angesteckt hat, sowie um eine Person mit ungeklärter Infektionsquelle.
Damit liegen im Landkreis aktuell 39 aktive Corona-Fälle vor. Die Gesamtzahl steigt auf 881. Sechs weitere infizierte Personen wurden genesen aus der Quarantäne entlassenen; insgesamt nun 779 Menschen. Im Moment werden zwei Patienten mit Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt, die jedoch nicht beatmet werden müssen. Neben den aktiven Fällen befinden sich immer auch deren direkte Kontaktpersonen in häuslicher Isolation. Hierbei handelt es sich derzeit weiterhin um über 300 Personen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt bei 14,8. Mit 258 negativen Tests, die dem Landratsamt heute übermittelt wurden, steigt die Zahl der negative Befunde insgesamt auf 16.828.
Freitag, 25. September, 14.21 Uhr: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt verzeichnet insgesamt 1302 Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie, das sind drei mehr als am Donnerstag. 33 aktive Fälle befinden sich in Isolation und 348 Personen in Quarantäne.
Freitag, 25. September, 12.37 Uhr: Die bisherige Corona-Teststation im Spenglerpark in Münchenstein (Baselland) wird im November durch eine neue Teststation in Muttenz abgelöst. Laut dem Kanton befindet sich das Testcenter in Münchenstein an der Kapazitätsgrenze und kann nicht weiter ausgebaut ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung