Lauf für Kinderrechte

Beim 24-Stunden-Lauf im Seepark liefen die Teilnehmer fast 25 000 Runden

Caroline Bingenheimer

Von Caroline Bingenheimer

Mo, 02. Juli 2018

Freiburg

Beim 24-Stunden-Lauf liefen die Teilnehmer fast 25 000 Runden.

FREIBURG. "Drei Runden bin ich bis jetzt gelaufen, aber ich mache nur kurz eine Trinkpause und dann geht’s weiter. Natürlich ist das ein ernstes Thema, warum wir Laufen, aber Spaß macht es auch", berichtete die zehnjährige Mila Engel. Sie war eine von rund 1200 Läufern, die am diesjährigen 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte teilnahmen. 35088 Euro und insgesamt 24 732 gelaufene Runden kamen im Seeparkstadion zusammen.

Fast 25000 Runden, die alle Teams zusammen zurücklegen: Das ist eine stolze Zahl – vor allem, wenn man berücksichtigt, dass es in der Mittagssonne teils mehr als 30 Grad heiß war. Doch dank ausreichend kühler Getränke, schattiger Plätze für die Verschnaufpausen und eines großen Rasensprengers wurde die Hitze für die Teilnehmer etwas erträglicher gemacht. Bereits zum 14. Mal fand der Lauf in diesem Jahr statt.

"Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ