Interview mit Frère Alois

Beim Taizé-Treffen in Basel geht es auch um die Zukunft Europas

KNA

Von KNA

Mi, 27. Dezember 2017 um 22:00 Uhr

Basel

Zum Taizé-Treffen in Basel, dem größten religiösen Jugendtreffen Europas, werden ab Donnerstag mehr als 15 000 Christen erwartet. Bei dem Treffen im Dreiländereck soll es auch um die Zukunft Europas gehen.

BZ: Frère Alois, Nationalismus, Brexit, Flüchtlingskrise und vielerorts Jugendarbeitslosigkeit. Wohin steuert Europa? Und welche Impulse kann und will Ihr Europäisches Jugendtreffen hier geben?
Frère Alois: Ich sehe zwei gegensätzliche Bewegungen: Einerseits ziehen sich viele in den eigenen Bereich zurück und suchen Sicherheit durch Abschottung. Andererseits wächst gerade bei jungen Menschen die Begeisterung für Europa. Sie lernen ganz selbstverständlich andere Sprachen, sie reisen und studieren in verschiedenen Ländern. Dass es trotz der Krisenstimmung eine solche Offenheit gibt, auch das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ