Die pragmatische Idealistin

Petra Völzing

Von Petra Völzing

Sa, 28. März 2015

Bildung & Wissen

BZ-SERIE HELLE KÖPFE (20):Die Juristin Silja Vöneky forscht zum Thema Völkerrecht und berät den Ethikrat.

infallsreiche und kluge Wissenschaftler sind die Grundlage für den Erfolg einer Universität und einer Region. Wir stellen Ihnen in dieser Serie Menschen vor, die den Forschungsstandort Südbaden starkmachen: Helle Köpfe, die in der globalen Wissenschaftswelt eine Rolle spielen, die Herausragendes leisten oder faszinierende Fragen lösen. Heute: Die Juristin Silja Vöneky.

E
Wie sieht ein Mensch aus, der mitarbeitet an der Lösung der ganz großen Weltfragen? Offensichtlich ganz normal, das ist zumindest der Eindruck, der nach einem Besuch bei Silja Vöneky hängenbleibt. Justitia, die antike Gerechtigkeitsgöttin, mag stets strengen Blickes zwischen Recht und Unrecht abwägen, diese Juristin schaut, so der Augenschein, deutlich wohlwollender in die Welt. Silja Vönekys Blick ist freundlich und ein wenig verschmitzt. Und dem Gast bringt sie eine geradezu fürsorgliche Höflichkeit entgegen. Die Jacke wird abgenommen und sorgsam an den Haken gehängt, anschließend gibt es frisch zubereiteten Tee aus einem hübschen chinesischen Kännchen.

Statt des zur Szene passenden dekorativen Blumenmotivs hängt allerdings ein großes Foto vom Internationalen Seegerichtshof in Hamburg an der Wand des Büros. Ein erster Hinweis darauf, was die viel beschäftigte Juristin wirklich bewegt. Silja Vöneky ist seit 2010 Professorin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsethik der Universität Freiburg.

Gerichtssäle hat sie in ihrer beruflichen Laufbahn nur wenige von innen gesehen. Als Referendarin war sie am Landgericht in Berlin. Aber so richtig ihre Sache war das nicht. "Die hohe Taktzahl, in der Fälle entschieden werden mussten, die zum Teil schwierige Rechtsfragen aufgeworfen haben, war beeindruckend", erzählt sie. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ