Quarantäne

Corona-Fall im Wasenweiler Kindergarten

Agnes Pohrt

Von Agnes Pohrt

Do, 19. November 2020 um 11:50 Uhr

Ihringen

Im Kindergarten St. Josef in Wasenweiler ist ein Coronafall aufgetreten. Eine Krippengruppe mit zehn Kindern, drei Erzieherinnen und ein Praktikant sind seit dieser dieser Woche in Quarantäne.

Der Kindergartenbetrieb gehe aber weiter, teilte der Ihringer Hauptamtsleiter Florian Waßmer auf Anfrage der BZ mit. Am Montag sei bekannt geworden, dass ein Kleinkind aus dieser Gruppe positiv auf das Sars-CoV-2 Virus getestet worden war. Die Gemeindeverwaltung habe daraufhin sofort das Gesundheitsamt informiert, berichtet Waßmer. Alle zehn Kinder aus der betroffenen Kleinkindgruppe und ihre Erzieherinnen müssten 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben.

Der Kindergartenbetrieb in Wasenweiler läuft ansonsten aber normal weiter. Obwohl die Situation durch den Ausfall der drei Erzieherinnen personell sehr eng und belastend sei, habe Kindergartenleiterin Cordula Cupelli alles daran gesetzt, dass die Öffnungszeiten des Kindergartens nicht eingeschränkt werden müssen, hebt Waßmer hervor. Sehr belastend sei die Situation aber natürlich auch für die Eltern der betroffenen Kleinkinder.

In Ihringen ist dies der erste Coronafall in einem Kindergarten. Im September hatte sich ein Schüler der Neunlindenschule mit dem Sars-CoV-2 Virus infiziert (die BZ berichtete). 35 Schüler und drei Lehrer wurden daraufhin in Quarantäne geschickt.