Account/Login

Das Warum bleibt offen

Sigrun Rehm
  • So, 24. Dezember 2017
    Freiburg

     

Der Sonntag Im Mordfall Carolin G. spricht das Landgericht Freiburg die Höchststrafe aus.

„Diese Tat hat dem Angeklagten g...eine-Cosack über den Kufsteiner Fall.   | Foto:  dpa
„Diese Tat hat dem Angeklagten gezeigt, wozu er fähig ist“, sagte Richterin Eva Kleine-Cosack über den Kufsteiner Fall. Foto:  dpa

Im Prozess um den Tod der Endingerin Carolin G. ist der Fernfahrer Catalin C. wegen Mordes und besonders schwerer Vergewaltigung zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Freiburg stellte die besondere Schwere der Schuld fest und ordnete Sicherungsverwahrung unter Vorbehalt an.

Während sich einige Zuschauer im voll besetzten Gerichtssaal nach dem Urteilsspruch abklatschten wie nach einem gelungenen Match und andere die Tränen der Erleichterung fließen ließen, begründete die Vorsitzende Richterin Eva Kleine-Cosack ihr Urteil: "Solche Verbrechen passieren nicht, wie Unfälle passieren, sondern sie werden von Menschen begangen – Menschen, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar