Seltsamer Geruch in Arztpraxis

Defekte Klimaanlage sorgt in Breisach für Gasalarm

Agnes Pohrt

Von Agnes Pohrt

Mo, 16. Dezember 2019 um 16:43 Uhr

Breisach

Weil die Mitarbeiter einer Arztpraxis einen verdächtigen Geruch bemerkt hatten, den sie als Gasgeruch identifizierten, wurde am Montag die Richard-Müller-Straße zwischen 10 und 11 Uhr gesperrt.

BREISACH. Es stellte sich aber heraus, dass der Geruch von einer defekten Klimaanlage herrührte, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Praxis blieb aber am Montag geschlossen.

Um 10.07 Uhr meldeten die Mitarbeiter der integrierten Leitstelle dass in der Arztpraxis ein auffälliger Geruch sei und alle unter Atemnot litten. Sie lösten damit einen Gasalarm aus. Daraufhin rückte die Breisacher Feuerwehr mit zehn Mann und zwei Löschfahrzeugen aus, auch Polizei, Notarzt und DRK fuhren mit Blaulicht in die Richard-Müller-Straße.

Die Mitarbeiter der Praxis mussten ihren Arbeitsplatz verlassen und auf der Richard-Müller-Straße ausharren. Der Notarzt kümmerte sich um sie. Es stellte sich heraus, dass niemand verletzt war. Derweil suchte die Feuerwehr im Gebäude nach der Ursache für den verdächtigen Geruch.

Es stellte sich heraus, dass kein Gas ausgetreten war, sondern der Geruch von der defekten Klimaanlage kam. Da die Praxis über das Wochenende geschlossen war, habe sich der Geruch in den Räumen konzentriert, informierte die Polizei auf Nachfrage der BZ.

Gegen 10.50 Uhr war der Einsatz beendet. Die Arztpraxis blieb aber den ganzen Montag über geschlossen. Ein Haustechniker kümmerte sich um die defekte Klimaanlage.