Newsblog, Teil 22

Der Corona-Newsblog im Dreiländereck vom 22. Mai bis 9. Juni

gtr, hirt

Von Kathrin Ganter & Jonas Hirt

Do, 17. Juni 2021 um 09:23 Uhr

Kreis Lörrach

Seit einem Jahr begleiten wir die Corona-Entwicklung im Dreiland mit unserem Newsblog. Teil 22 ist von sinken Fallzahlen in Basel, Baselland und dem Kreis Lörrach.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Archivartikel, der nicht mehr aktualisiert wird. Über die aktuelle Corona-Lage im Dreiländereck halten wir Sie hier auf dem Laufenden.
Mittwoch, 9. Juni, 17.09 Uhr: Ab Freitag werden die Corona-Beschränkungen im Kreis Lörrach weiter gelockert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt stabil unter der Marke von 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Zugleich wird es aber für die Menschen immer schwieriger, nachzuvollziehen, was erlaubt ist.
Korrekte Corona-Tests: "Beherzt, aber vorsichtig an der Nasenwand entlang", sagt Ernst Tabori vom Deutschen Beratungszentrum für Hygiene.
Mittwoch, 9. Juni, 15.56 Uhr: Heute wurden dem Gesundheitsamt 13 Neuinfektionen gemeldet. Damit sinkt die 7-Tage-Inzidenz auf 15,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und liegt damit so niedrig wie zuletzt Mitte Oktober 2020. Derzeit befinden sich 14 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19 in Krankenhäusern und damit drei weniger als gestern. Davon werden noch drei Personen intensivmedizinisch betreut, von denen eine Person beatmet werden muss. 20 weitere Personen gelten als genesen, die Zahl der aktiven Fälle liegt damit bei bei 109. 150 Personen befinden sich als enge Kontaktpersonen ebenfalls in Quarantäne. Insgesamt haben sich 9868 Menschen aus dem Landkreis nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 9466 wieder als genesen gelten. 293 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Gestern wurden durch das Kreisimpfzentrum rund 1380 Personen geimpft. Insgesamt wurden im Kreisimpfzentrum und durch die Mobilen Impfteams somit mittlerweile rund 69.940 Impfungen verabreicht, davon rund 47.270 Erstimpfungen.
Mittwoch, 9. Juni, 15.22 Uhr: Sie können bei der Pandemiebekämpfung helfen, sind aber keine Wunderlösung: Der Informatiker Henning Tillmann spricht am Donnerstag online über Corona-Warn-Apps. Ein Interview.
Mittwoch, 9. Juni, 14.43 Uhr: Baselland meldet acht Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 23,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 155 Fälle gelten als aktiv, nachweislich infiziert haben sich 17.981 Kantonsbewohner. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. Vier Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, weiterhin gibt es keine Intensivpatienten.
Mittwoch, 9. Juni, 12.29 Uhr: Basel meldet 13 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt laut der Berechnung des Kantons auf 30,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 146 Fälle gelten als aktiv, nachweislich infiziert haben sich 12.905 Menschen. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. 13 Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, davon vier auf der Intensivstation. 263 Menschen befinden sich als Reiserückkehrer oder Kontaktpersonen in Quarantäne.
Mittwoch, 9. Juni, 11.33 Uhr: Die Mitglieder des DRK Weil am Rhein-Haltingen haben sich mit dem Corona-Testzentrum einiges aufgeladen – und das ist noch nicht einmal alles. Lange sei das nicht mehr durchzuhalten.
Mittwoch, 9. Juni, 9.52 Uhr: Zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie darf seit Dienstag auch das Spezialchemieunternehmen Evonik beitragen: In der Kantine an der Friedrichstraße wurde ein Impfzentrum aufgebaut, in dem unter der Leitung von Betriebsarzt Kai Barthel bis zu 4000 Menschen gegen Covid-19 geimpft werden sollen. Möglich macht dies die Aufhebung der Impf- Priorisierung. Alles ist vorbereitet – einziger Hemmschuh könnte die Lieferung des Impfstoffs werden. Nicht nur Evonik geht es so.
Mittwoch, 9. Juni, 9.11 Uhr: Frankreich lockert seine Corona-Bestimmungen. Restaurants dürfen nun auch innen Gäste bewirten - ohne Test und andere Nachweise. Kinos, Theater, Museen und Zoos können 65 Prozent ihrer normalen Besucherzahl empfangen.
Dienstag, 8. Juni, 18.28 Uhr: Die Kritik an mehreren Schnellteststellen im Kreis Lörrach wächst. Auch Ärzte kritisieren die Rahmenbedingungen. Bislang gibt es nur wenige Kontrollen, dafür aber Ermittlungen der Polizei.
Dienstag, 8. Juni, 17.54 Uhr: Die Schulen in Lörrach und Steinen sind dank niedriger Infektionszahlen zum relativen Normalbetrieb zurückgekehrt. Jeder Schüler, jede Klasse bringt anderes aus dem langen Ausnahmezustand mit.
Dienstag, 8. Juni, 15.40 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet sechs Neuinfektionen (insgesamt 9855) und einen neuen Todesfall (insgesamt 293). Die 7-Tage-Inzidenz bleibt auf 19,6. 116 Fälle gelten als aktiv, das sind acht weniger als am Vortag. 13 weitere Personen gelten als genesen (insgesamt 9446). 17 Covid-19-Patienten, einer mehr als am Vortag, werden in Kliniken behandelt. Zwei von ihnen benötigen intensivmedizinische Betreuung.
Dienstag, 8. Juni, 14.37 Uhr: Der Kanton Baselland meldet zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl erhöht sich auf 17.973, die Zahl der Todesfälle bleibt bei 220. Als aktiv gelten 153 Fälle, das sind sechs weniger als am Vortag. Die Zahl der Genesenen steigt um 16 auf 17.600. In den Kliniken müssen noch drei Covid-19-Patienten behandelt werden, alle sind auf der Normalstation. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 25,7.
Dienstag, 8. Juni, 12.03 Uhr: Basel meldet fünf Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut dem Kanton bei 36,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 146 Fälle gelten als aktiv, nachweislich infiziert haben sich 12.892 Kantonsbewohner. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 steigt um einen auf 205. 14 Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, davon vier auf der Intensivstation. 268 Menschen befinden sich in Quarantäne.
Dienstag, 8. Juni, 11.07 Uhr: Vor dem Kreisimpfzentrum in Lörrach gab es am Freitag eine lange Warteschlange. Das ist kein neues Phänomen. Diesmal liegt der Fehler aber nicht beim zentralen Terminservice, sondern vor Ort.
Dienstag, 8. Juni, 10.12 Uhr: Im Kreis Lörrach sinken die Corona-Fallzahlen. Weitere Lockerungen könnte es zum Wochenende hin geben. Für Entwarnung ist es aber zu früh. Eine Analyse.
Dienstag, 8. Juni, 8.56 Uhr: Nach mutmaßlichen Betrugsfällen in Teststellen im Landkreis Emmendingen gibt es auch in anderen Regionen Südbadens Hinweise auf Schummelei, unsachgemäße Abstriche und Hygienemängel.In Rheinfelden liegt eine Anzeige gegen einen Betreiber vor, der auch im Kreis Emmendingen auffällig ist.
Montag, 7. Juni, 15.34 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet am Montag keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Sowohl die Gesamtzahl der verifizierten Fälle, 9.849, als auch die Zahl der Todesfälle, 292, bleiben unverändert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 19,6. Als aktiv gelten 124 Fälle, das sind zehn weniger als am Vortag. Dementsprechend steigt die Zahl der Genesenen auf 9.433. In Krankenhäusern werden noch 16 Covid-19-Patienten behandelt, drei davon auf der Intensivstation.
Montag, 7. Juni, 14.52 Uhr: Der Kanton Baselland meldet vier neue Infektionen mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Infektionen steigt auf 17.963, die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 220. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt um 16 auf 159. Als geheilt gelten 17.584 Menschen, das sind 21 mehr als am Vortag. In Kliniken werden noch sechs Covid-19-Patienten behandelt, aber keiner mehr auf der Intensivstation.
Montag, 7. Juni, 11.54 Uhr: Der Kanton Basel meldet fünf neue Infektionen mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der erfassten Fälle steigt auf 12.887, die Zahl der Todesfälle bleibt bei 204. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt um drei auf 148. In Quarantäne befinden sich 322 Menschen. Die Zahl der Genesenen steigt um acht auf 12.535. Die Zahl der stationären Patienten mit Covid-19 sowie die Inzidenz hat der Kanton noch nicht bekannt gegeben.
Montag, 7. Juni, 10.53 Uhr: Impfwillige können sich ab diesem Montag unabhängig von der bisher gültigen Prioritätenliste in Deutschland gegen Corona impfen lassen. Mit dem Ende der Priorisierung ist die Vergabe des Impfstoffs generell an die gesamte Bevölkerung möglich. In Deutschland können nun alle ab zwölf Jahren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung