Wiedersehen!

Der Hildaturm auf dem Lorettoberg

Peter Kalchthaler

Von Peter Kalchthaler

Mo, 01. Oktober 2012 um 15:21 Uhr

Freiburg

Der Hildaturm auf dem Lorettoberg wurde 1885/86 mit Hilfe von Spenden aus der Bürgerschaft errichtet. Von seiner Höhe bot und bietet sich auch heute noch ein eindrucksvoller Blick auf die Stadt. Eine kurze Namens- und Stadtgeschichte.

Den Blick auf die Stadt von den umliegenden Höhen zu ermöglichen – das war eins der erklärten Ziele des Ausbaus von Wald- und Spazierwegen in der Amtszeit von Oberbürgermeister Otto Winterer (1888 bis 1913). Dies galt vor allem für den Schlossberg, aber auch für den Sternwald und den im Südwesten Freiburgs oberhalb der Wiehre gelegenen Lorettoberg, der schon in den Kriegen des 17. und 18. Jahrhunderts als Feldherrenhügel gedient hatte. Auf dem dortigen Hildaturm entstand vor 110 Jahren unsere historische Aufnahme.
Der Hildaturm ist 1885/86 mit Hilfe von Spenden aus der Bürgerschaft errichtet worden. Anlass war damals der Einzug von Erbgroßherzog Friedrich und seiner frisch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ