Inzidenz

Der Kreis Lörrach muss die Corona-Notbremse ziehen

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Mo, 12. April 2021 um 17:17 Uhr

Kreis Lörrach

Der Kreis Lörrach wird Lockerungen zurücknehmen müssen: Seit drei Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz über 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Ab Donnerstag greift die Notbremse.

Der Kreis Lörrach wird Lockerungen zurücknehmen müssen: Seit drei Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz über 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Maßgeblich hierfür ist die Einschätzung des Landesgesundheitsamts. Dieses gibt am Montagabend den Wert von 105,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an.



Der Landkreis Lörrach werde am Dienstag eine Allgemeinverfügung erlassen, sagte Landratsamtpressesprecherin Mai Kim Lam. Diese gelte zwei Tage nach Bekanntgabe – also am Donnerstag. Das bedeutet am Dienstag und Mittwoch dürfen Geschäfte noch "Click & Meet" anbieten, ab Donnerstag dann nur noch "Click & Collect". Die Notbremsen-Regelung des Landes sieht noch weitere Beschränkungen vor: Museen müssen wieder schließen, ebenso Sportanlagen für den Amateur und Freizeitsport. Körpernahe Dienstleistungen müssen schließen. Medizinisch notwendige Behandlungen sind weiterhin erlaubt. Friseurbetriebe dürfen geöffnet bleiben – allerdings nur fürs Haare schneiden – kosmetische Behandlungen oder Bartpflege sind nicht erlaubt. Musik-, Kunst-, Jugendkunst- und Volkshochschulen dürfen nur noch Online-Unterricht anbieten.

Auch eine Ausgangsbeschränkung ist möglich

An den derzeitigen Kontaktbeschränkungen ändert sich hingegen nichts. Eine Ausgangsbeschränkung ist kein Automatismus. Sie kann aber erlassen werden, wenn "bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen eine erhebliche Gefährdung der wirksamen Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus besteht", schreibt das Sozialministerium. Sie würde zwischen 21 Und 5 Uhr gelten. Hier gibt es mittlerweile (Stand Dienstagmorgen) mehr Klarheit:Der Landkreis Lörrach verzichtet zunächst auf Ausgangsbeschränkungen.

Wenn die 7-Tage-Inzidenz wieder fünf Tage in Folge unter 100 liegt, gäbe es nach den aktuellen Regelungen wieder Lockerungen.

Am Montag meldete das Gesundheitsamt Lörrach drei Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Insgesamt liegen 8502 nachgewiesene Fälle vor, 868 gelten als aktiv. Die Zahl der Todesfälle steigt um einen auf 276. In Krankenhäuser werden 40 Covid-19-Patienten behandelt. Vier liegen auf der Intensivstation, zwei werden beatmet.