Gemeinderat

Der städtebauliche Wettbewerb für den neuen Stadtteil Dietenbach kann beginnen

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Do, 06. April 2017

Freiburg

Der Gemeinderat signalisiert, den Klimaschutz im neuen Stadtteil zugunsten bezahlbaren Wohnraums zu reduzieren.

Der städtebauliche Wettbewerb für einen neuen Stadtteil kann beginnen. Die Rahmenbedingungen dafür hat der Gemeinderat jetzt beschlossen. Er genehmigte auch die Kooperation mit der Sparkasse, die dafür sorgen soll, dass die Grundstückseigentümer des Gewanns Dietenbach auf ihre Kosten kommen. Gleichzeitig musste sich die Verwaltung dafür kritisieren lassen, das Defizit des Großprojekts schöngerechnet zu haben. Und es zeichnet sich eine Mehrheit dafür ab, ökologische Ziele zugunsten günstigen Wohnraums herunterzuschrauben.

"Sehr positiv" seien die ersten Signale der insgesamt rund 400 Eigentümer in Dietenbach. Um Wohnungen für 12 000 Menschen auf der 108 Hektar großen Fläche unterzubringen, die nördlich an den Stadtteil Rieselfeld anschließt, hatte die Stadtverwaltung sogar mit Enteignung gedroht: für 15 Euro je Quadratmeter.

Einvernehmliche Lösung mit den Eigentümern in Sicht
Mit Rechtsanwalt Thomas Burmeister hatte Baubürgermeister Martin Haag ein "Kooperationsmodell" entwickelt. Weil die Stadt aus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ