Hauptzollamt Lörrach

Der Zoll fasst einen Schmuggler mit Uhren, Gold und Schmuck

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Juni 2022 um 14:07 Uhr

Kreis Lörrach

Uhren, Gold und Schmuck im Wert von 12.500 Euro fand der Zoll am Grenzübergang Weil am Rhein. Ein 24-Jähriger hatte sie in seinem Auto versteckt und wollte sie mutmaßlich verkaufen.

Der Zoll hat am Autobahngrenzübergang in Weil am Rhein dieser Tage einen Uhren- und Schmuckschmuggler hochgenommen, teilt er mit. Der 24-jährige Reisende aus Mittelfranken behauptete am 16. Juni bei der Einreise aus der Schweiz gegenüber den Zöllnern zunächst, nichts anzumelden zu haben. Auch auf nochmalige Nachfrage habe er auf der Aussage beharrt. Bei der anschließenden Erstkontrolle fanden die Zöllner indes eine hinter dem Beifahrersitz eingeklemmte Plastiktüte mit Goldschmuck und Armbanduhren.

2500 Euro Abgaben und ein Strafverfahren

Bei einer intensiveren Durchsuchung fanden sich zudem die Belege diverser Schweizer Händler, die darauf hinwiesen, dass der Käufer die Gold- und Schmuckwaren zu gewerblichen Zwecken einführen wollte. Es handelte sich um sechs hochwertige, teils gebrauchte Uhren, Goldschmuck, elf Goldmünzen und drei Goldbarren verschiedener Größe und Gewichte. Insgesamt ermittelten die Zöllner rund 12.500 Euro Warenwert, erhoben Abgaben in Höhe von rund 2500 Euro und leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein.