Probefahrt

Die Feuerwehr Rheinfelden testet Rettungswege – oft wird es sehr eng

Hannah Steiert

Von Hannah Steiert

Do, 29. September 2022 um 08:55 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Wenn es zwischen dem Einsatzfahrzeug der Rheinfelder Wehr und den parkenden Autos eng wird, wird es auch zeitlich knapp. Denn die Feuerwehr hat nur zehn Minuten, um an den Einsatzort zu kommen.

Ein Notfall tritt ein, man ruft den Rettungsdienst oder die Feuerwehr – und dann muss es schnell gehen. Doch das geht nur, wenn parkende Autos genug Platz für das Einsatzfahrzeug lassen. Um die Bevölkerung für Rettungswege zu sensibilisieren, hat die Verkehrsabteilung der Stadt Rheinfelden mit dem Ordnungsamt und der Feuerwehr eine Probefahrt durch Rheinfelden ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung