Emmendingen

Die spannende Geschichte der Hochburgerstraße 50

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

So, 24. Dezember 2017 um 16:19 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Im Haus an der Hochburgerstraße 50 in Emmendingen wollten die Eigentümer vor 120 Jahren eine Gastwirtschaft eröffnen – und durften nicht. Eine Rekonstruktion.

Zum Haus an der Hochburgerstraße 50, der künftigen Wärmestube, gibt es eine spannende Geschichte. Die ist zwar fast 120 Jahre alt, zeigt aber in der Diskussion aktuelle Züge. Vordergründig ging es um die Ablehnung einer Gastwirtschaft, dahinter steckten wohl eher Machtverhältnisse und die Sorge vor der Konkurrenz.

Der permanent vergebliche Versuch
Alfons Woestmann, Leiter der Wärmestube und des Hauses Eliah, war beim Studium der Akten zum Umbau des Hauses auf einen Hinweis gestoßen, dass sich dort um 1900 ein Café befunden haben könnte, das "Café Hochburg". Mehr gaben seine Akten nicht her, und eine erste BZ-Anfrage beim Stadtarchiv zeigte, dass ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ