Dietenbach im Fokus

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Do, 21. November 2019

Freiburg

BZ-Plus Bei der Hauptversammlung des Bürgervereins Rieselfeld geht es um den künftigen Nachbarstadtteil.

FREIBURG-RIESELFELD. 42 000 Quadratmeter Wald und damit rund 3000 Bäume sollen für den Stadtteil Dietenbach abgeholzt werden: Diese Zahlen hat der "BürgerInnenverein Rieselfeld" (BIV) ermittelt. Er will sich wehren. Das Ziel sei, möglichst viel Wald zu erhalten, sagte der Vorsitzende Andreas Roessler bei der Jahreshauptversammlung, bei der er im Amt bestätigt wurde. Auch ansonsten wolle sich BIV bei den Planungen für Dietenbach "deutlich bemerkbar machen". Um mehr Gewicht zu bekommen, möchte der Verein weitere Mitglieder anwerben.

Seit der Gründung des "BürgerInnenvereins Rieselfeld" im Jahr 1999 steht Andreas Roessler an der Spitze, und daran wird sich auch in den kommenden zwei Jahren nichts ändern. Ebenfalls fast unverändert bleibt das Team: Neu im Vorstand ist lediglich Beisitzer Karl-Wilhelm Strödter. Ungefähr gleich geblieben ist auch die Mitgliederzahl, aktuell liegt sie bei 277. Um sich bei Politik und Verwaltung mehr Gehör zu verschaffen – gerade auch in Bezug auf die Dietenbach-Planungen, von denen Rieselfeld als Nachbarquartier am stärksten betroffen ist – möchte BIV mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ