Account/Login

Gründer

Drei Start-ups aus Südbaden berichten, wie ihre Firmen funktionieren

Dora Schöls
  • Mi, 27. Dezember 2023, 16:15 Uhr
    Wirtschaft

     

BZ-Abo Mehr junge Menschen in Südbaden wollen mit neuen Ideen durchstarten. Und diese finden sich in vielen Bereichen: von Industrie und Green Tech über Medizintechnik bis zur Software für Hotels.

1/5
Allein in Freiburg sind in den vergangenen zehn Jahren mehr als 800 Arbeitsplätze durch neue Start-ups entstanden, heißt es von der Gründungsinitiative Startinsland. 2022 war Freiburg erstmals unter den bundesweit zehn Städten mit den meisten Neugründungen. Aber auch in anderen Städten wird gegründet, in Offenburg zum Beispiel. Inhaltlich dominieren digitale Geschäftsmodelle: 65 Prozent der Start-ups machen Software. Die Kombination aus Hardware und Software, hybride Modelle, sind in Baden-Württemberg mit 23 Prozent schwächer vertreten als bundesweit (27 Prozent), zeigt eine Studie des Start-up-Verbands.
Licht ins Labor bringen
"Ich dachte immer, ich bin keine Gründerin, ich habe keine Superkräfte", sagt Kathrin Brenker gleich zu Beginn des Gesprächs. Die 37-Jährige ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.