Schwarzwald-Baar-Kreis

Ein Baggerfahrer zerlegt ein Mehrfamilien-Neubau in Blumberg

Annika Vogelbacher

Von Annika Vogelbacher

Do, 29. Juli 2021 um 18:50 Uhr

Südwest

Zerstörungswut XL: Ein Baggerfahrer hat in Blumberg einen Schaden von rund einer halben Million Euro verursacht. Er riss Balkone herunter und ramponierte die Fassade eines Mehrfamilienhauses.

Das Video, das zur Zeit im Internet kursiert, zeigt die Szene: Ein Bagger reißt einen Glasbalkon ab, Splitter fliegen zu Boden. Er dreht nach links und zerstört erst ein Fenster oben, dann eines unten. Zielstrebig fährt er zur nächsten Balkonreihe und reißt auch diese mit mehreren Anläufen ab. Die Frau, die filmt, traut ihren Augen nicht: "Wir träumen gerade, oder?", sagt sie.

Bei dem Mann im Bagger handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 47-jährigen Bauunternehmer mit deutschem Wohnsitz. Er sei an dem Neubaukomplex mit 30 Wohneinheiten in der Vogtgasse in Blumberg beteiligt, so die Polizei. Gegen 19.30 Uhr am Mittwochabend habe er ihn mit einem kettengetriebenen Bagger zerstört – und einen Sachschaden in Höhe von rund einer halben Million Euro angerichtet.

Rund 50 Schaulustige beobachteten den Vorfall

Bei seiner Abrissaktion beschädigte er demnach auch zum Gebäude gehörende Garagen, auf denen mehrere Gasflaschen standen. Die Polizei sperrte das Gelände daraufhin weiträumig ab, weil sie eine Beschädigung der Gasbehälter befürchtete. Dazu war es aber nicht gekommen, wie Jörg-Dieter Kluge vom Polizeipräsidium Konstanz berichtete. Nach Polizeiangaben befanden sich in dem Gebäude keine Menschen. Die Aktion zog rund 50 Schaulustige an. Nach der Tat sei der Mann mit seinem Auto davongefahren, habe sich aber kurz darauf der Polizei gestellt. Als Grund für die Tat habe er ausstehende Zahlungen genannt, die ihm zu Unrecht vorenthalten worden seien, so die Polizei. Er sei bei der Tat weder betrunken gewesen, noch seien der Polizei psychische Probleme bekannt, sagte Jörg-Dieter Kluge auf Nachfrage.

Gegen den Mann, der nach einer Anhörung bei der Polizei wieder entlassen wurde, liegt eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung vor. "Wenn ihm das Haus aber zum Tatzeitpunkt selbst gehörte, wie der Täter bei uns aussagte, dann kann man in diesem Fall von keiner Sachbeschädigung sprechen", sagte Kluge. Die Polizei prüfe nun die Aussagen und gebe den Fall an die Staatsanwaltschaft Konstanz weiter.

"Das war keine Affekthandlung, sondern eine ganz bewusste Aktion." Markus Keller, Bürgermeister von Blumberg
"So etwas habe ich in meinen 45 Lebensjahren noch nicht erlebt", sagte Blumbergs Bürgermeister Markus Keller. In Gedanken sei er bei denen, die gestern in den Neubau einziehen wollten. Die teils mit dem Mann sympathisierenden Kommentare in den sozialen Netzwerken verurteile er. "Das war keine Affekthandlung, sondern eine ganz bewusste Aktion." Der Vermieter des Baggers habe erzählt, dass der 47-Jährige den Bagger am Mittag vor der Tat bestellt habe, so Keller. Er brauche ihn "für die Außenanlagen", habe er gesagt. Sollten Personen aufgrund der Zerstörung nun kein Dach über dem Kopf haben, sollen sie sich beim Ordnungsamt melden, so der Bürgermeister.