Account/Login

Kriegsende vor 75 Jahren

Ein Mann aus Sulz berichtet vom Schanzen, für das Jugendliche ins Elsass gebracht wurden

  • Di, 07. April 2020, 12:15 Uhr
    Lahr

     

BZ-Plus Vor 15 Jahren haben die BZ und der SWR Zeitzeugen aufgerufen, ihre Erlebnisse rund um das Kriegsende 1945 zu schildern. Die BZ veröffentlicht einige der Berichte. Heute: Hermann Sexauer aus Sulz.

Mit Rucksack, Essgeschirr, Wolldecke u...in es gehen sollte, wussten sie nicht.  | Foto: Stadtarchiv / Repro Bamberger
Mit Rucksack, Essgeschirr, Wolldecke und Wäsche sammelten sich die Schüler am Bahnhof Lahr-Dinglingen. Wohin es gehen sollte, wussten sie nicht. Foto: Stadtarchiv / Repro Bamberger
1/2
Ende August 1944 wurden die Jahrgänge 1928 bis 1930 mit dem Stichtag 30. August zum Schanzen einberufen. Vom Schuljahrgang 1930/31 waren es fünf Jungen, die erst das vierzehnte Lebensjahr erreicht hatten. Wir zählten also zu den Jüngsten, die mitmachen mussten. Mit Rucksack, Essgeschirr, Wolldecke und Wäsche mussten wir uns im Bahnhof Lahr-Dinglingen zur Abfahrt in eine ungewisse Richtung bereithalten. Ein Stück des Weges zum Bahnhof begleiteten uns viele besorgte Mütter. Zu Hause gab es Ratschläge und Ermahnungen. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar