Eine Schule wird zum Zirkus

Ilja Limbrunner, Klasse 4c, Emil-Thoma-Grundschule, Freiburg

Von Ilja Limbrunner, Klasse 4c, Emil-Thoma-Grundschule & Freiburg

Sa, 25. Februar 2017

Zisch-Texte

Projekt mit 400 Schülern.

Wir haben mit unserer ganzen Schule, der Emil-Thoma-Schule in Freiburg, ein tolles Zirkusprojekt gemacht. Erstmal haben wir über einen Namen für den Zirkus abgestimmt. Gewonnen hat der Name: "Emils Circolo". Dann durfte sich jeder in eine Gruppe eintragen, ich war in der Backstagegruppe. Andere Gruppen waren Trapez, Tuch, Rollers, Clowns, Jonglage, Seifenblasen, Akrobatik, Balance, Raubtiernummer und viele mehr. Wir haben Bauchladen gebastelt, Tüten mit Popcorn befüllt, Programmhefte gemacht, Schüler in Gruppen interviewt und in allen Gruppen fotografiert. Es gab zwei Aufführungen in unserer Turnhalle für alle Eltern und Geschwister mit einer richtigen Bühne und Zirkuslicht, richtigen Kostümen und Eintrittskarten. Die Turnhalle haben wir mit selbst gebasteltem Papierschmuck dekoriert. Ich fand am besten, dass wir alle was richtig Tolles gelernt haben, neue Freunde gefunden haben, und dass alle 400 Schüler mitgemacht haben. Für eine ganze Woche hatten wir keinen Unterricht, sondern haben nur geprobt und alles vorbereitet. Die ganze Schule war ein Zirkus!