Energiesparen kann jeder

Bastian Bezzel, Familienklasse, Grundschule Gersbach

Von Bastian Bezzel, Familienklasse, Grundschule Gersbach (Schopfheim)

Fr, 15. Juli 2022

Zisch-Texte

Hier gibt es hilfreiche Tipps.

Warum Energiesparen? Viele denken: Ich mache mir jetzt Photovoltaik auf das Dach und dann kann ich beruhigt leben. Und genau das ist falsch. Die meisten Sachen im Haushalt verbrauchen Strom: das Licht, der Kühlschrank, die Heizung, der Fernseher, der PC und die Spielekonsolen. Am meisten Strom verbrauchen allerdings alte Geräte, zum Beispiel ein alter Kühlschrank. Tagsüber ist man aber oft nicht zu Hause und kann den Sonnenstrom vom Dach gar nicht nutzen. Abends oder wenn schlechtes Wetter ist, schaltet man dann den Fernseher an, sitzt am PC und braucht Licht. Da scheint aber keine Sonne.

Viele kaufen sich deshalb große Akkus. Die sind aber teuer und nicht ungefährlich. Sie müssen als Sondermüll entsorgt werden, da sie gefährliche Stoffe wie Blei enthalten. Außerdem können sie brennen und explodieren. Dann kann man sie schlecht löschen und das ist auch für die
Feuerwehr sehr gefährlich.

Hilfreiche Energiespar-Tipps
für jedermann:

Solarzellen sind eigentlich toll, sie erzeugen aus Sonnenlicht Strom. Diesen Strom müsst ihr dann aber auch nutzen. Also Waschmaschine und Spülmaschine laufen lassen, wenn die Sonne scheint und nicht abends oder nachts. Es gibt auch kleine Windräder für den Hausgebrauch.

Aber Achtung, trotz Solarenergie und Windrad sollte man immer noch sparsam sein. Licht ausmachen, wenn man es nicht braucht oder Solarlampen nutzen. Kühlschrank und Waschmaschine richtig befüllen und nutzen. Mit niedriger Temperatur waschen. Nicht den Trockner nutzen. Kühlschrank in einem möglichst kühlen Raum aufstellen und die Tür nur kurz offenlassen. Den Kühlschrank regelmäßig abtauen. Fegen statt saugen. Es gibt unendlich viele Varianten, Energie zu sparen. Wenn euch das Thema anspricht, informiert euch im Internet.