Account/Login

Er macht Medienwelten zugänglich

Julia Littmann
  • Mi, 19. November 2014
    Freiburg

     

Einst Journalist, setzt sich Gregor Delvaux de Fenffe als Lehrer für die Medienpädagogik ein – das wurde jetzt mit einem Preis gekürt.

Gregor Delvaux de Fenffe – Lehrer mit Weitblick   | Foto: Thomas Kunz
Gregor Delvaux de Fenffe – Lehrer mit Weitblick Foto: Thomas Kunz

Ein Jahrzehnt lang war Gregor Delvaux de Fenffe als freier Fernsehjournalist vor allem für WDR und SWR unterwegs. Der Romanist und Historiker machte Filme zu vielem, zum Koran, zur Kurrentschrift, zu Vincent Klink, dem Promikoch, der Genfood ächtet. Am Dienstag nahm Gregor Delvaux de Fenffe in Stuttgart einen Preis für Medienjournalismus entgegen – nicht als Akteur, sondern als Ermöglicher: Am Freiburger Friedrich-Gymnasium hat er die Medienpädagogik so installiert, dass das Land sie mit dem Förderpreis des Wettbewerbs Idee-BW auszeichnet.

Oft halten sich die Macher guter Schularbeit im Hintergrund. Gregor Delvaux de Fenffe ist seit fünf Jahren Lehrer für Französisch und Geschichte am Friedrich-Gymnasium, und er bleibt geradezu unsichtbar, wenn es um sein weithin sichtbarstes Wirken geht: die Erfindung des längst hochprofessionellen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar