Beispiel Schopfheim

Erleichterung, aber keine Normalität: die Situation in Pflegeheimen

Paul Eischet

Von Paul Eischet

Di, 09. Juni 2020 um 13:02 Uhr

Schopfheim

BZ-Plus Bewohner von Seniorenwohnheimen können wieder Besucher empfangen und die Häuser verlassen. Eine Umfrage bei Einrichtungen in Schopfheim zeigt aber: Der gewohnte Alltag liegt noch fern.

Ein Virus mit der kryptischen Bezeichnung Sars-CoV-2 hält die Welt im Würgegriff und hat das Leben aus den gewohnten Bahnen geworfen. Vor allem pflegebedürftige und ältere Menschen wurden von den verhängten Beschränkungen und Kontaktverboten besonders hart getroffen. Die BZ wollte mehr über die derzeitige Situation in Schopfheims Pflegeheimen erfahren und hat in drei Einrichtungen nachgefragt.

Georg-Reinhardt-Haus
Stefan Schmidt, Leiter der Pflegeeinrichtung, äußert sich erfreut und erleichtert über die seit dem 18. Mai bis vorerst 15. Juni geltenden Lockerungen der anfänglich recht strengen und umfassenden Corona-Beschränkungen für Pflegeheime. Vor allem das strikte Besuchsverbot habe die Bewohner seelisch und psychisch stark belastet, bedauert er. Jetzt können – wenn auch unter Einhaltung der Abstands- und Maskierungsregeln – tägliche Besuche von Angehörigen in einem dafür vorgesehenen Raum ermöglicht werden. Eine große ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ