Sperrung seit 1. März

Ersatzverkehr für die Höllentalbahn rollt an: Auf der Suche nach Bus und Fahrplänen

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Do, 01. März 2018 um 19:10 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Der 1. März war der erste Tag für den monatelangen Schienenersatzverkehr im Höllental. Während der Bauzeit an der Höllentalbahn fahren Ersatzbusse – im Halbstundentakt und auf sechs Linien.

Die Autofahrt frühmorgens um halb sieben auf der B 500 von St. Märgen zum Bahnhof Titisee lässt Schlimmes ahnen: Eiseskälte, Schneefall und starke Windböen sorgen für widrige Straßenverhältnisse, vor allem durch tückische Verwehungen in den Kurven. Schlechte Vorzeichen für Tag eins des Schienenersatzverkehrs per Bus auf der Höllentalstrecke.

Alle wollen in den Expressbus
Am Bahnhof in Titisee stehen kleinere Trauben von Menschen, die still vor sich hinfrieren. Ein Bus der Linie E von Titisee nach Seebrugg steht an der Haltestelle. Aydin Bekir, Fahrer eines der für den Ersatzverkehr angemieteten Privatbusse, hat seit halb sechs die Strecke schon zweimal bewältigt. "Die Leute wollen meistens den Expressbus zwischen Freiburg und Neustadt erwischen", sagt er. "Der hat aber Verspätung", knurrt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ