Förderung

Erstmals benennt die Politik ein Ende der Beihilfe für Sonnenstrom

Bärbel Krauß und dpa

Von Bärbel Krauß & dpa

Mi, 27. Juni 2012

Wirtschaft

Erstmals benennt die Politik ein Ende der Beihilfe für Sonnenstrom / Vorerst wird weniger gekürzt.

BERLIN. Sonnenstromfreunde können vorerst aufatmen: Die Kürzung der Förderung fällt nach einem Kompromiss von Bund und Ländern nicht so stark aus wie geplant. Langfristig aber soll den Beihilfen in heutiger Form der Stecker gezogen werden. Einen Endpunkt für die Förderung – das gab es noch nie.


Bund und Länder haben sich nach Informationen aus Verhandlungskreisen darauf geeinigt, dass die gegenwärtige Solarförderung ausläuft. Die Stromverbraucher subventionieren per Umlage Photovoltaikanlagen weiter, bis eine Gesamtkapazität von 52 Gigawatt Leistung installiert ist. Derzeit sind 28 Gigawatt da. Bis diese Marke erreicht ist, sollen die Umlagesätze in monatlichen Schritten und in der bisher geplanten Größenordnung gesenkt werden. Ist die Grenze erreicht, soll zwar der ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ