Zur Navigation Zum Artikel

Mordprozess

Fall Maria L.: Genmaterial hat Hussein K. identifiziert

Der des Mordes angeklagte Hussein K. soll im Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg versucht haben, sich selbst zu töten. Auf den zwölften Verhandlungstag hatte dies keinen weiteren Einfluss.

  • Hussein K. im Landgericht Freiburg Foto: dpa

Der des Mordes an der Studentin Maria L. angeklagte Hussein K. hat am vergangenen Sonntagabend im Gefängnis versucht, sich das Leben zu nehmen. Dies gab Richterin Kathrin Schenk am Dienstagvormittag zum Auftakt des zwölften Verhandlungstags am Landgericht bekannt. Ein Sprecher des Landesjustizministeriums bestätigte den Suizidversuch mit einer Rasierklinge im Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg bei Ludwigsburg. Da K. 24 Stunden videoüberwacht wird, konnte ein Justizvollzugsbeamter schnell eingreifen. Lebensgefahr bestand nicht.
Mordprozess Maria L.: Der zwölfte Verhandlungstag im Detail
Die Verhandlung begann am Dienstagmorgen mit 45-minütiger Verspätung. Richterin Schenk hatte den Sachverständigen, der zur Begutachtung des Angeklagten dem gesamten Prozess ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ