Corona-Schnelltests

Fast 4000 Tests und bislang erst elf positive Fälle in Weil am Rhein

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 14. April 2021 um 19:27 Uhr

Weil am Rhein

Die Testcenter in Weil am Rhein sind gut ausgelastet. Eine Erweiterung scheint aber nicht nötig. Die Zahl der positiven Ergebnisse ist sehr gering.

Seit dem 16. März gibt es in Weil am Rhein dreimal pro Woche die Möglichkeit, sich auf eine Corona-Infektion testen zu lassen. Im Haus der Volksbildung haben freiwillige Helfer des DRK-Ortsverbandes Weil am Rhein-Haltingen seither 2640 Tests vorgenommen. Daneben bietet auch die Apotheke im Rheincenter Testmöglichkeiten, von der bis zum Mittwoch weitere 1200 Personen Gebrauch gemacht haben. Die Zahl der positiven Ergebnisse ist sehr gering, beim DRK im Haus der Volksbildung waren es bislang sieben, in der Apotheke im Rheincenter vier.

Was die Nachfrage nach den Tests anbelangt, ergibt sich bislang ein relativ einheitliches Bild. Im Haus der Volksbildung hat sich die Zahl der Tests pro Tag relativ bald auf etwa 200 eingependelt. In der Apotheke im Rheincenter können pro Tag etwa 30 bis 50 Personen getestet werden. Die Termine werden nach vorheriger Anmeldung vergeben, wodurch sich das Aufkommen gut steuern lässt.

Sowohl beim DRK als auch in der Friedlinger Apotheke hat man allerdings vor den Osterfeiertagen eine deutliche Steigerung der Nachfrage beobachtet – aufgrund der anstehenden Verwandtenbesuche wollten offenbar besonders viele Menschen auf Nummer sicher gehen und haben sich einem Test unterzogen.

Im Haus der Volksbildung führte das dazu, dass am Ostersamstag statt der üblichen 200 Personen sogar gut 400 vorbeikamen. Nach den Feiertagen ist die Zahl aber rasch wieder auf das übliche Level abgesunken. In der Apotheke im Rheincenter steht gewöhnlich eine Mitarbeiterin für die Tests zur Verfügung. Aufgrund der erhöhten Nachfrage wurden am Ostersamstag aber zwei Mitarbeiterinnen eingeteilt und waren dann auch gut beschäftigt.

Zwei Tests pro Woche gibt es auch für Grenzgänger

In beiden Teststationen können deutsche Bürger den ihnen jeweils wöchentlich zustehenden unentgeltlichen Test in Anspruch nehmen. Bestimmte Personengruppen haben sogar Anspruch auf zwei unentgeltliche Tests pro Woche. Dazu zählen etwa die Beschäftigten in Schulen und Kindergärten, die entsprechende Bescheinigungen erhalten. In Weil am Rhein haben Schulen und Kindergärten aber weitgehend eigene Testmöglichkeiten eingerichtet oder organisiert. Zwei Tests pro Woche gibt es auch für Grenzgänger, die für den Grenzübertritt einen negativen Test nachweisen müssen, sowie für pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren oder Angehörige von Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf bei einer Covid-Infektion.

Corona-Tests: Das DRK Weil am Rhein-Haltingen testet im Haus der Volksbildung jeweils dienstags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr ohne Anmeldung. In der Apotheke im Rheincenter kann man sich von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr testen lassen, muss sich aber vorher unter Tel. (07621) 78000 oder E-Mail info@apotheke-rheincenter.de anmelden.