Starkes Interesse an Nachnutzung

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 22. Februar 2020

Rheinfelden

Vorstand des Fördervereins Kreiskrankenhaus hält eine Reha-Pflegestation, Kurzzeitpflege und ein Hospiz für wünschenswert.

RHEINFELDEN (BZ). Der Förderverein des Kreiskrankenhauses macht sich mit seinen 550 Mitgliedern seit längerem Gedanken darüber, was mit dem Kreiskrankenhaus wird nach der Eröffnung des Zentralklinikums in Lörrach 2025. Der Förderverein bleibt weiter aktiv und schaltet sich mit dem Vorsitzenden Hans Rudolf Henche auch in die laufende Diskussion über die schwierige ärztliche Versorgung mit Modellvorschlägen ein.

Henche war unter den Besuchern der öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung zur ärztlichen Versorgung in dieser Woche, in der fünf Referenten auf das Thema im Land, im Kreis und vor Ort eingingen. Dabei nahm der langjährige Chefarzt der Rheinfelder Orthopädie mit, dass die Situation aufgrund der demografischen Entwicklung und des Ärztemangels in den nächsten Jahren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ