Spitzenplatz verloren

Freiburg ist nicht mehr die jüngste Stadt im Südwesten

Christian Engel

Von Christian Engel

Mi, 10. Oktober 2018 um 09:25 Uhr

Freiburg

Zwei Nachrichten, eine gute, eine schlechte. Die schlechte zuerst: Freiburg ist nicht mehr die jüngste Stadt Deutschlands. Die gute: Freiburg liegt immerhin noch vor Stuttgart.

Heidelberg hat Freiburg als jüngste Kommune abgelöst. Und das schon vor zwei Jahren, ohne dass es hier in der Stadt jemand mitbekommen hat. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat aktuelle Zahlen herausgebracht, die allerdings von 2016 sind. Da steht es Schwarz auf Weiß: In Freiburg sind die Menschen im Schnitt 39,9 Jahre alt, in Heidelberg gerade mal 39,7.

Seit 1995 wird über den Altersschnitt Statistik geführt. Damals startete Freiburg weit hinten, auf Platz 134 mit einem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung